#denkt@g-Wettbewerb 2018

Auf Initiative des früheren Bundespräsidenten Roman Herzog wurde 1996 der 27. Januar, der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, zum offiziellen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus erklärt.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung nimmt den Holocaust-Gedenktag zum Anlass, Euren Ideen und Kreativität bei einem bundesweiten Internetwettbewerb freien Lauf zu lassen.

Worum geht’s?
Im Rahmen des Wettbewerbs werden junge Leute, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende und Motivierte zwischen 16 und 22 Jahren aufgerufen, sich in unterschiedlicher Form, in Texten, Recherchearbeiten, Interviews und anderen Projekten mit dem Nationalsozialismus und dem Holocaust, aber auch mit aktuellen Fragen zu Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Intoleranz und Gewalt in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzten.

Ihr seid zwischen 16 und 22 Jahre alt?
Dann schickt Euren kreativen Beitrag jetzt oder bis spätestens 31. Oktober 2018 an die Konrad-Adenauer-Stiftung.

Preise!
1. Preis: 3.000 Euro
2. Preis: 2.000 Euro
3. Preis: 1.000 Euro

Gewinner werden im Rahmen einer Preisverleihung in Berlin im Januar 2019 prämiert.
Weitere Informationen zur Anmeldung findet ihr hier